Scarpa Fu / Kärnten

Dieses Jagdgebiet, welches drei der besten Gamsreviere beinhaltet, liegt im Nationalpark Hohe Tauern, landschaftlich schönen Maltatal, dem Tal der „stürzenden Wasser“. Als nächst größerer Ort ist das malerische Künstlerstädtchen Gmünd zu nennen.

Zu erreichen ist dieses Revier sehr gut über die Autobahn 10 von Salzburg nach Gmünd. In Gmünd können wir Ihnen Zimmer in einem gemütlichen Gasthof reserverein. Dort wird der Jagdleiter mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Die Jagd selbst wird in der Regel, je nach den Anforderungen und örtlichen Gegebenheiten in den drei Revieren nördlich und westlich des Maltatales als Pirschjagd durchgeführt, wobei auch die Berghänge nach Wild abgeglast werden.

Für die Jagd im August empfehlen wir die Übernachtung auf einer der im Revier vorhandenen Jagdhütten. Diese verfügen über den üblichen einfachen Standard, sind aber für die Jagd ideale Ausgangspunkte.

Auch für die Jagd im Oktober und später stehen Jagdhütten nicht so hoch in den Bergen gelegen zur Verfügung.

Bei der Ausrüstung ist die Mitnahme von entsprechend geeigneter, funktioneller und atmungsaktiver Jagdbekleidung notwendig. Da die Temperaturen schwanken können, sollte bei den Überlegungen das sog. ‘Zwiebelprinzip’ berücksichtigt werden, bei dem man im Bedarfsfall etwas ablegen oder zusätzlich anziehen kann. Wichtig ist ein Rucksack, in dem für die Jagd eine Ersatzgarnitur Unterwäsche, Oberbekleidung (Hemd/Pullover) und Strümpfe verstaut werden, und der bei der Jagd als Unterlage dient. Weiterhin sind unbedingt gut eingelaufene Jagd- oder Wanderschnürstiefel mit mittelharter Sohle zu mitzunehmen. Einen Bergstock erhalten Sie vom Jagdführer.Diese Region Österreichs eignet sich besonders gut für Familien, die zusammen mit der Jagd ihren Urlaub verbringen möch.

  

 

Gern sind wir Ihnen bei der Organisation eines kombinierten Familien- und Jagdurlaubes behilflich.